> Zurück

EHC Basel Ladies - HC Wisle Ladies 1:16 (0:6;1:4;0:6)

Josi Iris 25.01.2020

Zum vierten Mal in dieser Saison trafen die Wisle Ladies an diesem Samstagabend auf die Basel Ladies.

Die Wisle Ladies waren von Spielbeginn an bereit die Herausforderung gegen die Baslerinnen anzunehmen. Mit viel Druck hielten die Gäste das Spiel im Basler Drittel aufrecht und kreierten immer wieder sehr präzise und schnelle Spielzüge. Den Baslerinnen gelang es im ersten Drittel kaum den Puck aus ihrem Drittel zu befreien. So kam es, dass die Wisle Ladies nach nur 16 Minuten 41 bereits mit 6:0 in Führung lagen. Die Tore entstanden allesamt aus präzisen Zuspielen und schön herausgespielten Spielzügen.

Es gelang den Wisle Ladies nicht ganz, den Rhythmus auch im zweiten Drittel weiterhin so hoch zu halten. Ab und zu schlichen sich kleinere Fehler ein, welche den Baslerinnen Kontermöglichkeiten baten. Beim Spielstand von 8:0 für die Gäste, gelang Marti nach einem Bullygewinn der Ehrentreffer für das Heimteam. Die Wisle Ladies erzielten im zweiten Spielabschnitt insgesamt vier Treffer, einer davon in Unterzahl und einer im Powerplay.

Im dritten Drittel konnten die Wisle Ladies erneut an die Leistung vom ersten Drittel anknüpfen. Die junge Basler Torhüterin, welche immer wieder alles daran setzte die Vorstösse der Wisle Ladies abzuwehren, wurde mit Schüssen eingedeckt und musste weitere sechs Gegentreffer zum Endresultat von 16:1 hinnehmen.

Die Wisle Ladies zeigten an diesem Abend viele gut funktionierende und schnell gespielte Spielsituationen und traten mit einer soliden Teamleistung auf.

Nächsten Samstag steht das letzte Spiel in der Qualifikationsrunde gegen die Eisbären Queens aus St. Gallen an.